Die Mittelmuehle wurde erstmals 1335 in einem Burgfriedensvertrag erwähnt und 1529 namentlich genannt.

Das heutige Gebäude aus dem Jahr 1532 ist der älteste erhaltene Profanbau der Stadt.

1930 wurde die Kornmühle in eine Minealmühle umgebaut. Seit 1966 ist der Betrieb der Mühle eingestellt.

Die Stadt Büren hat die Mittelmühle mit der benachbarten Bohrmühle 2006 erworben und in 2007 und 2008 zu Erlebnismühlen restauriert.

Seit dem betreut der Heimatverein die Mühle und kann besichtigt werden.

(Quelle: Schild der Stadt Büren an der Mittelmühle)


Nächste Veranstaltungen

1 Jun
Deutscher Mühlentag am Pfingstmontag
01.06.2020 11:00 - 17:00

Im Rahmen des deutschen Mühlentages öffnen auch die Mittel- und die Bohrmühle in Büren wieder Ihre Tore von 11 bis 17 Uhr.

Neben Führungen mit vielen Interessanten Informationen nach Bedarf wird für das leibliche Wohl gesorgt.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung.

Bitte beachten Sie, das die Veranstaltung evtl. wegen der aktuellen Einschränkungen durch das Corona-Virus nicht statt finden kann!!!

19 Jul

Die Teilnahme an den öffentlichen Führungen ist kostenlos. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Treffpunkt ist vor der Mittelmühle.

Bitte beachten Sie, das die Veranstaltung evtl. wegen der aktuellen Einschränkungen durch das Corona-Virus nicht statt finden kann!!!

16 Aug

Die Teilnahme an den öffentlichen Führungen ist kostenlos. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Treffpunkt ist vor der Mittelmühle.

13 Sep
Tag des offenen Denkmals
13.09.2020 11:00 - 17:00

Im Rahmen des Tag des offenen Denkmals öffnen auch die Mittel- und die Bohrmühle wieder von 11 bis 17 Uhr ihre Türen zur Besichtigung.

Je nach Bedarf finden wieder Führungen statt und um 11, 14 und 16 Uhr wird zudem versucht den alten Deutz-Diesel-Standmotor zu Starten! Diese Highlight gibt es nur einmal im Jahr statt. Es ist immer wieder spannend ob er startet oder nicht. Danach wird es laut in der Mühle und man bekommt einen Eindruck davon, wie hart die Arbeitsbedingungen des letzten Müllers waren.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

18 Okt

Die Teilnahme an den öffentlichen Führungen ist kostenlos. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Treffpunkt ist vor der Mittelmühle.